Digitale Werkzeuge für die Hochschullehre

#administration #förderlinie #e-assessment #infrastruktur #lehre #software #studium

Bewerbungsfrist: 31. Oktober 2019

 

Die Digitalisierung eröffnet neue Möglichkeiten für die Hochschullehre. Der Einsatz geeigneter, spezifischer digitaler Werkzeuge kann zu Verbesserungen und Vereinfachungen in der Gestaltung und Verwaltung der Hochschullehre beitragen. Für einige Anwendungsbereiche stehen hier bereits leistungsfähige standardisierte Lösungen zur Verfügung, beispielsweise im Kontext von Lehr-/Lernplattformen oder Campus-Management-Systemen. An vielen anderen Stellen besteht hingegen noch Entwicklungsbedarf, wie z.B.

  • bei der Einbindung von in Prüfungen zu benutzender Software in E-Assessment-Systeme,
  • beim Dokumentenmanagement studentischer Arbeiten,
  • bei Zusatzfunktionalitäten für Lehr-/Lernplattformen,
  • bei der Optimierung bestehender Werkzeuge hinsichtlich Barrierefreiheit,
  • bei Autorensystemen für digitale Lehr-/Lernsettings mit neuen Technologien, wie z.B. Virtual- oder Augmented-Reality.

Mit dem Förderprogramm „Digitale Werkzeuge in der Hochschullehre“ werden die hochschulübergreifende Entwicklung und Verbreitung spezifischer digitaler Werkzeuge für die Hochschullehre gefördert,

  • die an möglichst vielen Hochschulen eingesetzt werden können,
  • zu deren Einsatz sich eine große Zahl von Hochschulen verpflichtet,
  • die grundsätzlich allen Mitgliedshochschulen der DH-NRW zur Verfügung gestellt werden und
  • die sich nahtlos in verbreitete übergeordnete Systeme wie zum Beispiel die Lehr-/Lernplattformen Moodle oder ILIAS integrieren lassen
Icon SucheSucheIcon KontaktKontaktIcon NewsletterNewsletterIcon LoginLogin