Kompetenzzentrum Digitale Barrierefreiheit.nrw

#e-learning #kooperation #lehre #studium #service

Das Projekt „Kompetenzzentrum digitale Barrierefreiheit.nrw" zielt darauf ab, durch eine systematische Zusammenarbeit sowie durch eine Wissens- und Kompetenzbündelung die Hochschulen in NRW dabei zu unterstützen, das von der Politik attestierte Vollzugsdefizit bei der Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben zur digitalen Barrierefreiheit abzubauen. Um zunächst in diesem Themenfeld Strukturen für die hochschulübergreifende Zusammenarbeit zu etablieren, Synergien der Kooperation zu identifizieren und zu nutzen sowie die Arbeit der Hochschulen kurzfristig mit konkreten Maßnahmen zu unterstützen, erfolgt in einer ersten Antragsphase eine Priorisierung von drei Kooperationsfeldern:

1. Barrierefreiheitsprüfung von Hochschulwebseiten
2. Barrierefreiheit von digitalen Anwendungen im Kontext von Studium und Lehre
3. Einsatz Assistiver Technologie im Kontext von Studium und Lehre.

Es wird ein begleitender Projektbeirat eingerichtet, der die Arbeit des Kompetenzzentrums kritisch-konstruktiv begleitet und bei der strategischen Weiterentwicklung des Themas berät. Dem Projektbeirat gehören u.a. Vertreter*innen der zentralen Gremien und lnputgruppen der DH.NRW, einschlägige DH.NRW Projekte sowie Expert*innen für digitale Barrierefreiheit an.

Kontakt

Dr. Carsten Bender

Bereichsleitung DoBuS
Technische Universität Dortmund
Kontakt

Icon SucheSucheIcon KontaktKontaktIcon NewsletterNewsletterIcon LoginLogin